Ärzte machen den KUBUS stark (und umgekehrt)

Der Kubus Aalen ist eine kleine aber feine Stadtgalerie welche 2017 von einem lokalen Projekentwickler auf dem Gelände eines Kaufring-Warenhauses errichtet und später an unseren Kunden veräußert wurde. Die vielerorts wirksamen Stressfaktoren Online-Handel, verändertes Kaufverhalten, die Corona-Pandemie und ein Brandschaden schwächten den Kubus, sodaß wir beauftragt wurden ein Transformations-Konzept zu verfassen.

Der sehr behutsam in die urbane Struktur der Altstadt integrierte Bau zeichnet sich durch seine feinen Details aus. Die Gastronomie-Bereich zum Rathaus hin leuchten durch die klare Streckmetallfassade hindurch in den Stadtraum hinein und prägen den Marktplatz atmosphärisch.

Der Einzelhandelstrakt nimmt die Satteldach-Typologie seiner Nachbarschaft auf und fügt sich so sehr gut in das Stadtbild ein. Auch innenräumlich bewiesen die Entwurfsverfasser sehr viel Fingerspitzengefühl bei der Auswahl der Oberflächen, Materialien und dem Einsatz von natürlichem und künstlichem Licht.

Der Begriff Stadt-Galerie ist ein prototypischer Euphemismus, da gerade der im Obergeschoss befindliche Teil die Achillesferse zu sein scheint. Wir haben das Narrativ des Bauwerkes durch die Funktion „Gesundheit“ fortgeschrieben und erfreulicherweise bereits Ende 2021 ein junges und sehr innovatives Ärzteteam erfolgreich als Mieter für den KUBUS gewinnen können.

Das betroffene Bauteil (Weisser Quader auf der Rückseite, Gmünder Straße) wurde gemäß unserem Konzept durch ein selbstbewusstes Fensterband konsequent geöffnet um Innen- und Außenraum miteinenader zu verbinden.

Damit fiel der Startschuss für das Genehmigungsverfahren und die fogenden Baumaßnahmen.

Wir sind stolz diesem besonderen Bauwerk auf dem Weg in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft behilflich sein zu dürfen.